Daten & Fakten

Im 19. Jhd. entdeckte man, dass Arbeiter in Salzbergwerken seltener an Erkrankungen der Atemwege litten. Der polnische Arzt F. Boczkowski dokumentierte 1843 als erster dieses Phänomen. Untersuchungen in den letzten 20 Jahren an 60 med. Zentren in Rußland bestätigten die positiven Eigenschaften eines Salzraumes. 

Wir haben diese positiven Erfahrungen aufgenommen und bieten mit der von Frau Prof. Dr. A. Tscherwinskaja in St. Petersburg entwickelten Salztherapie-Methode und deren Regensburg einzigartigen Halomed® Technologie Prävention und Unterstützung.

In unseren beiden Salzoasen herrscht saubere und negativ ionisierte Raumluft mit einer Temperatur von 18-24° C. Dabei beträgt die relative Luftfeuchtigkeit ca. 40 - 60%. In der Luft findet sich eine Salz-Aerosol-Konzentration von mehr als 100 mg/m 3 .

 

Um eine gleichbleibende Konzentration an Salzpartikeln in der Luft zu gewährleisten, verwenden wir einen Halomed® Trockensalz-Aerosolgenerator mit einer Partikelmeßsonde der neuesten Generation. 

So entsteht ein definierbares, wirklich spürbares, salzhaltiges und gesundheitsförderndes Mikroklima für die Rauminhalation.

 

Eine Studie* bei Patienten an 60 medizinischen Kliniken und Sanatorien mit den Halomed® Trockensalz-Aerosolgeneratoren zeigte unter anderem folgende Verbesserungen:

 

* Prof. Dr. A.V. Tscherwinskaja, Leiterin des wissenschaftlichen Zentrums für Respirationskrankheiten in St. Petersburg in: Haltotherapie in der Vorbeugung und Heilung von Respirationskrankheiten.

 

  •  chronische Atemwegs- und Lungenerkrankungen, Asthma, COPD und Bronchitis
  • allgemeine Atembeschwerden und Kurzatmigkeit
  • akute Erkältung- und Infektionserkrankungen der Atemwege
  • Allergien wie Haus-, Industrie- und Blütenstaub, Heuschnupfen und allergischer Schnupfen
  • Entzündungen von Hals, Nase und Ohren
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Hauterkrankungen wie z.B. Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte
  • altersbedingte Herz- und Gefäßerkrankungen insbesondere in Verbindung mit chronischen Atemwegserkrankungen
  • Stress und Erschöpfungssyndrom
  • Burnout

 



Bei der Anwendung der Inhalationen wurden nach bisherigem Kenntnisstand keine Nebenwirkungen festgestellt.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass von uns keine Heilversprechen abgegeben werden.

Konsultieren Sie im Zweifelsfall vorher Ihren Arzt insbesonders bei ernsthaften und ansteckenden Krankheiten. Besuche in unserer Salzoase können keinen Arztbesuch ersetzen!